Jahresrückblick: Wo wir es verkackt haben

Nach dem versöhnlichen ersten Jahresrückblick wird es Zeit für Selbstkritik. Denn beim Gestalten von Ilaris ist mir ein folgenschwerer Fehler unterlaufen, den bisher noch kein Rezensent und niemand aus der Community entdeckt hat. Doch das macht den Fehler nicht weniger schwerwiegend – und wenn ich DSA wegen schlechter Regeln kritisiere, muss ich das auch bei Ilaris tun. Deswegen ist dieser Beitrag der Selbstkritik gewidmet.

Der Fehler betrifft die übernatürlichen Fertigkeiten, mit denen Zauberer ihre Sprüche wirken und Geweihte ihre Götter anrufen. Wer Rätsel mag, kann jetzt kurz inne halten und nachdenken: Was ist hier im Busch? Tatsächlich gibt es gleich zwei richtige Lösungen.

auge_des_limbus
Ungefähr mein Gesichtsausdruck, nachdem ich den Fehler bemerkt habe.

1. Unpassende Steigerungskosten

Die erste sind die teilweise völlig unpassenden Steigerungskosten. Denn beim Einteilen der Faktoren habe ich mich auf mein Bauchgefühl verlassen. Wie viele Zauber oder Liturgien enthält eine Fertigkeit? Wie nützlich sind diese Liturgien? Diese Fragen habe ich aus dem Gefühl heraus beantwortet und dann jeder Fertigkeit einen Steigerungsfaktor zugewiesen. Und leider lag ich mit meinem Bauchgefühl manchmal ziemlich daneben.

Denn ich hätte mich gar nicht auf mein Bauchgefühl verlassen müssen. Ich kann ja einfach zählen, wie viele Zauber in jeder Fertigkeit enthalten sind. Das sagt jetzt natürlich noch nichts über deren Nützlichkeit aus. Aber die Nützlichkeit zeigt sich in den EP-Kosten eines Zaubers. Wenn ich also die EP-Kosten aller Zauber in einer Fertigkeit addiere, komme ich ganz einfach zur Nützlichkeit einer Fertigkeit, die dann irgendetwas mit den Steigerungskosten zu tun haben sollte.

Tut sie aber nicht. Beispiel gefällig? Mit den Fertigkeiten Vergessen (Boron) und Schutz der Schwachen (Rondra) kann man Liturgien im Wert von 360 EP kaufen. Vergessen hat aber einen Steigerungsfaktor von 1, Schutz der Schwachen einen von 2. Es ergibt natürlich überhaupt keinen Sinn, dass der Rondrageweihte für die Fertigkeit doppelt so viel bezahlt. Stattdessen sollten beide Fertigkeiten sollten den gleichen Steigerungsfaktor haben.

Es kommt aber noch schlimmer. Die Fertigkeit Quellen und Flüsse (Efferd) hat auch einen Steigerungsfaktor von 2, aber nur Liturgien im Wert von 180 EP. Der Efferdgeweihte zahlt also doppelt so viel wie der Borongeweihte, bekommt aber dafür nur halb so viel. Das ist extrem unfair und leider kein Einzelfall. Bei vielen Fertigkeiten passen die Steigerungskosten überhaupt nicht zur Nützlichkeit des Merkmals.

Lösung in der Überarbeitung
In der Überarbeitung von Ilaris werden wir die gefühlten Fertigkeitskosten durch berechnete Fertigkeitskosten ersetzen: Fertigkeiten mit Zaubern/Liturgien im Wert 0-360 EP werden nach Faktor 2 gesteigert, Fertigkeiten mit 360-699 EP nach Faktor 3 und alles darüber nach Faktor 4. So weit, so gut. Doch bei Spruchzaubern ist die Sache komplizierter, denn ein Borbaradianer kann fast 1000 EP in Zauber der Fertigkeit Dämonisch stecken, ein Elf nur 60 (für den Dämonenbann). Hier haben wir einfach den Durchschnitt aller Traditionen berechnet, die die Fertigkeit sinnvollerweise steigern werden. Der Elf zählt hier nicht dazu, er wird für seinen Dämonenbann die für ihn viel bessere Fertigkeit Antimagie steigern.

Doch was, wenn der Dämonenbann nicht die Fertigkeit Antimagie hätte? Was würde der Elf dann tun? Die Antwort darauf führt uns direkt zum zweiten Teil des Problems.

2. Inselzauber

Der Chamaelioni ist wohl einer der klassischsten Elfenzauber. Blöd nur, dass kaum ein Spielerelf in Ilaris diesen Zauber gut beherrschen wird. Denn der Chamaelioni hat nur die Fertigkeit Illusion, und die ist für Elfen äußerst unattraktiv. Und im Gegensatz zum Dämonenbann kann der Elf hier nicht auf eine attraktivere Fertigkeit ausweichen. Ich nenne solche Zauber Inselzauber, weil sie allein und verlassen in einem unattraktiven Merkmal liegen.

Für den Spieler ist das eine ziemlich unbefriedigende Situation. Entweder er steigert eine Fertigkeit nur für die ein bis zwei Inselzauber, wobei ihm die hier verschleuderten Punkte woanders fehlen werden. Oder er akzeptiert, dass er den Inselzauber niemals richtig gut beherrschen wird. Oder er verzichtet gleich ganz auf den Zauber – meiner Erfahrung nach die häufigste Wahl. So werden laut Hintergrund weit verbreitete Zauber im Spiel kaltgestellt und kommen kaum noch vor. So war das niemals gedacht.

Lösung in der Überarbeitung
In der Überarbeitung werden Inselzauber auf eine von zwei Arten beseitigt. Erstens kann der Inselzauber eine zusätzliche Fertigkeit bekommen, die für diese Tradition attraktiver ist. Zum Beispiel könnte der Chamaelioni auch ein Einfluss-, Verwandlungs- oder Eigenschaftszauber sein. Alle diese Fertigkeiten sind für Elfen attraktiv und könnten anstelle von Illusion gesteigert werden.

Zweitens kann aber auch die Insel systematisch vergrößert werden. Zum Beispiel sind die Zauber Protectionis, Umbraporta und Magischer Raub drei traurige Inseln der Borbaradianer in der Fertigkeit Kraft. Doch wenn die Borbaradianer zusätzlich noch den Odem, den Auge des Limbus und den Fulminictus erlernen können, wird Kraft zu einer wertvollen Fertigkeit. Mit einer dieser beiden Lösungen können wir beinahe allen Inselzaubern beikommen, sodass kein Zauber mehr durch seine Fertigkeitseinteilung unattraktiv gemacht wird.

In der Überarbeitung von Ilaris werden wir also diese Fehler ausmerzen. Trotzdem bleibt ein schales Gefühl zurück, weil ich diesen Fehler so lange nicht bemerkt habe – ein Grund mehr, es in Zukunft besser zu machen.

Liebe Grüße,
Curthan

Advertisements

6 Gedanken zu “Jahresrückblick: Wo wir es verkackt haben

  1. Hallo Curthan,
    nach 10 Jahren in der Softwareentwicklung kann ich nur sagen: Fehler passieren jedem. Dumme Fehler leider auch. Selbstkritik ist zwar manchmal angebracht – aber man sollte sich nicht zu lange mit schalen Gefühlen quälen.
    Das Schöne bei Online-Projekten ist ja, dass du eine Korrektur rausbringen kannst, und dann ist die Sache erledigt.

    Gefällt 1 Person

  2. Erstmal Respekt und viel Lob für die Umsetzung. Wir suchen aktuell eine Alternative zu DSA 4.1 und auf den ersten blick sind wir sehr von Ilaris angetan. Wurden diese „Fehler“ denn bereits beseitigt? Ich würde das Regelwerk gerne ausdrucken und binden lassen.

    Tolle Arbeit!

    Gefällt mir

    1. Freut mich, dass Ilaris gefällt. (:

      Alle Änderungen fassen wir derzeit in einer zweiten Version zusammen, bei der wir auch schon recht weit sind. Also besser erst mal einen Schnellhefter ausdrucken, und dann später die gebundene Version holen.

      Gefällt 1 Person

  3. Ich freue mich auch sehr auf die Überarbeitung, vielen Dank für das Update!

    Ilaris ist großartig, einfach ein tolles System, mit dem ich beteits einige Runden erfolgreich geleitet habe.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s