Countdown: Meine Top3 Überarbeitungen

Der Countdown zur Veröffentlichung von Ilaris V2 als pdf und Hardcover läuft. Für mich also höchste Zeit, die Unterschiede zwischen den beiden Version zu beleuchten. Heute widme ich mich den Überarbeitungen – also allem, was euch und mir an der ersten Version nicht gefallen hat und jetzt noch einmal verbessert wurde.

3. Rededuelle
Rededuelle waren eines der Elemente, die nicht so gut ankamen. Viele störten sich am Bonus für das Belügen und Betrüben von seinen Feinden. Was mich selbst aber noch mehr störte, waren die komplizierten Rechenschritte: -4 für das Betören eines Feindes, der den Spieler aber einen Freund hält, was ihm einen Bonus von…urks. Ich habe mich dabei ertappt, meine eigenen Regeln zu ignorieren – und das ist kein gutes Zeichen. Deswegen haben wir das ganze Verhältnis und diese kleinen Bonusse ersatzlos gestrichen.

In der zweiten Version bestimmt der Spielleiter ein zwei angemessene, ein unpassendes und ein unsinniges Talent für die Szene – gibt diese aber nicht an die Spieler weiter! Die Herausforderung für die Spieler ist es, die Szene und ihr Gegenüber zu lesen und die passenden Talente für diese Situation zu wählen. Gelingt ihnen das nicht, erleiden sie einen entscheidenden Malus.

Die Gruppe verhandelt mit einer mächtigen Kriegsfürstin der Wildermark, um mit ihren Truppen über ihre Brücke reisen zu dürfen. Die Spielleiterin beschreibt die misstrauische Kriegsfürstin, die ihre Augen nicht vom Magier der Gruppe lassen kann. Demzufolge sind Betören und Rhetorik angemessen (+0), Überreden unpassend (+8) und Einschüchtern unsinnig (+16).

Diese Regel tut das, was man von ihr erwartet: Die Spieler werden belohnt, wenn sie sich in die Szene und ihr Gegenüber hineinführlen. Je nach Situation kommen unterschiedliche Charaktere zum Zug es muss viel weniger gerechnet werden. Der Rechenaufwand wird auf ein Mindestmaß eingedampft. In den meisten Rededuelle muss gar nicht gerechnet werden, aber wenn, dann hat es auch einen Effekt.

rededuell.jpg

2. Reaktionen im Kampf
Hier konnten wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einerseits gab es gerade bei sehr erfahrenen Charakteren einfach zu viele Passierschläge, andererseits war mir auch bei den Reaktionen zu viel Rechenaufwand im Spiel. Die zweite Verteidigung ist -4, aber mit Schildkampf nur -2 und mit voller Defensive…

Deswegen gibt es hier eine kleine Änderung mit großem Effekt: Passierschläge gelten auch als Reaktionen. Dadurch gibt es im Kampf weitere Entscheidungen: Möchtest du dich mit deinen Reaktionen verteidigen, oder den Gegner so schnell wie möglich niederringen? Denn jeder Passierschlag bedeutet jetzt auch, dass die nächste Verteidigung um weitere -4 erschwert ist.

Abhilfe schafft hier zum Beispiel der Schildkampf, mit dem man eine Verteidigung als freie Reaktion ausführen kann. Mit einer wendigen Waffe gilt dasselbe für einen Passierschlag – beides statt der Erleichterung in der ersten Version. Somit wird auch hier wieder eine Rechnung abgeschafft. Für mich ist das eine wunderbare Kombination: Weniger Aufwand, dafür mehr Entscheidungen und mehr Spielspaß!

Kämpfer

1. Organisation
Der häufigste Kritikpunkt an der ersten Version waren aber eigentlich gar nicht die Regeln, sondern deren Präsentation. Hier haben wir gleich eine ganze Reihe von Änderungen durchgeführt, sodass der Einstieg in Ilaris hoffentlich noch leichter gelingt:

Mehr Beispiele. Viel mehr Beispiele. Im Kapitel „Charaktere“ gibt es jetzt eine komplette Beispielgenerierung, die immer wieder aufgegriffen wird. Und auch in den Kapiteln zu Proben und Kampf haben wir zahlreiche neue Beispiele eingefügt.

Zusammenfassungen. Vor jedem Kapitel gibt es jetzt eine kleine Zusammenfassung über den Inhalt des Kapitels, sodass der Leser schon einmal über den Umfang und die Struktur des Kapitels Bescheid weiß.

Charaktere
Die Zusammenfassung des Charakter-Kapitels.

Struktur. Wir haben auch die Kapitel anders angeordnet. Die wunderbaren Paktiererregeln haben jetzt ihr eigenes Kapitel nach den Geweihten. Alle Vorteile befinden sich jetzt in den jeweiligen Kapiteln, also zum Beispiel die Kampfvorteile im Kampfkapitel. Und die lange Liste von Zaubern und Liturgien befindet sich jetzt ganz im Ende, wo sie den Grundregeln nicht mehr in die Quere kommen.

Insgesamt hoffe ich, dass die zweite Version von Ilaris damit eingängiger, klarer und schlanker ist und das macht es für mich zur wichtigsten Überarbeitung.

Liebe Grüße,
Curthan

 

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Countdown: Meine Top3 Überarbeitungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s