Advent: Rahja ist da!

Letzte Woche habe ich die Regeln für die Ritualzauberer präsentiert, diese Woche folgen die Regeln für die Rahjgeweihten. Dabei wollten wir nicht einfach nur den Ist-Zustand aus DSA4 oder 5 konvertieren, sondern wir wollten diese Geweihten interessanter, spielbarer und runder gestalten. Und das bedeutet, dass wir mehr Hirnschmalz in diese Geweihten investieren mussten, aber ihr euch auf generalüberholte und neue Liturgien freuen könnt.

Doch davor zu unseren grundlegenden Überlegungen zu den Rahjageweihten. Die werden oft leider auf ein oder maximal zwei Aspekte reduziert, oft Sex oder Rauschmittel, wodurch viele schöne Nuancen dieser Charaktere verloren gehen. Hier wollten wir gegensteuern und möglichst viele unterschiedliche Varianten von Rahjageweihten sinnvoll spielbar machen. Das beginnt schon bei Begriffen wie „Rausch“. Das kann in Ilaris natürlich ein Rauschmittel oder Liebesspiel sein, aber auch ein wilder (Säbel-)Tanz oder ein langer Ausritt. So profitiert auch der nordaventurische Pferdezüchter und der mhanadische Säbeltänzer.

Die verschiedenen Ausprägungen der Rahjakirche finden sich dann auch in den zwei Fertigkeiten der Rahjageweihten, Harmonie und Rausch. Harmonie ist die Fertigkeit der güldenländisch geprägten Rahjgeweihten und beinhaltet Liturgien der Aspekte Schönheit, Freude, Pferde und Verbundenheit. Die tulamidischen Radschageweihten finden ihre Liturgien in der Fertigkeit Rausch mit den Aspekten Extase, Rauschmittel, Säbeltanz und teilweise sogar Zwang. Beide Fertigkeiten enthalten auch neue Liturgien, von denen ich einige noch anteasern möchte:

  • Auge für die Schönheit (Harmonie): Eine schöne Fluffliturgie, mit der der Geweihte die Schönheit in sich selbst oder jemand anderen erkennen kann.
  • Levthans Fessel (Harmonie): Der Rahjgeweihte ruft das göttliche Artefakt, das ein übernatürliches Wesen bindet und entrückt. Möglicherweise die stärkste Möglichkeit, um einen starken Gegner aus dem Spiel zu nehmen – was aber auch seinen Preis hat.
  • Tharvuns Schwingen (Harmonie): Die Liturgie für die Pferdefreunde unter den Geweihten macht das Reittier schneller, ausdauernder und erschwert alle Versuche, es aufzuhalten – auch die eigenen.
  • Entfesselnder Rausch (Rausch): Der Rahjageweihte versetzt sich mit seinem Ziel in einen Rausch (s.o.) und beide öffnen dem anderen ihr Innerstes. Dieser Einblick erleichtert Menschenkenntnis-Proben zwischen den beiden enorm, andere Menschenkenntnis-Proben immerhin noch leicht.

Die vollständige Version findet ihr hier.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
Curthan

Advertisements

6 Gedanken zu “Advent: Rahja ist da!

  1. Toll, dass es nun Rahja-Geweihte gibt!

    Aber: Wenn Harmonie dem güldenländisch geprägten Zweig der Rahja-Kirche entspricht, und Rausch dem tulamidischen Zweig, dürfen dann Rahja-Geweihte nur einen von diesen erlernen? Wenn ja, wären sie deutlich im Nachteil gegen den übrigen Traditionen.

    Gefällt mir

  2. Die Fertigkeiten stellen Schwerpunkte dar und sind nicht strikt segregiert. Auch Fasarer Rahjageweihte können Harmonie lernen und Honoren Schutz der Schwachen. Sie werden darauf nur weniger Wert legen als auf Rausch bzw. Ehre

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s